Impressum  |  Sitemap

15.09.2019


Kleines PV-Lexikon - Begriff

Temperaturkoeffizient

Als Temperaturkoeffizient (TK) wird die Degradation, d.h. der Abfall der Leistung über der Temperatur bei den Solarmodulen bezeichnet.

Die Leistung ist von der Betriebstemperatur und diese wiederum von der Umgebungstemperatur abhängig. Das heißt dass bei zunehmender Temperatur der Wirkungsgrad der Module abnimmt.

Der Koeffizient ( %/°C ) gibt an, um wie viel Prozent sich die Leistung des Moduls pro Grad Celsius ändert. Da es sich immer um eine Abnahme handelt, haben die Temperaturkoeffizienten aller Modultypen ein negatives Vorzeichen.

Kristalline Module haben einen TK von ca. -0,46 % / Grad C. Dünnschichtmodule auf Basis von CIS ( Kupfer -Indium – Diselenid ) haben dagegen nur einen TK von etwa -0,18 % / Grad C.

Zum Thema Erwärmung der Module siehe auch bei Hinterlüftung und bei Indachmontage.